PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bizone Nr. 82 Römer - Farbe?



sodrei
22.02.2009, 17:39
Hallo liebe Mitforumler,
habe ein Stück gefunden, was für mich nicht ganz klar ist bzw. ich habe es auch nicht im Katalog (weder normal noch Spezial) gefunden.

Eine Nr. Bizone "82 " in Grau (Briefstück mit der 25 Pfennig Marke - rechts)

Das Briefstück links mit 40 Pfg. Köln ist ja wohl die normale Farbe.
Lt. Michel dunkelviolettgrau bis grauviolett.

Wer kann mir was zu den 15 Pfg. GRAU sagen?
Einfach nur Verfärbung (aber dann müsste ja auch die 25 Pfg anders sein..)
Oder vielleicht eine Unternummer ?
Aber welche?
Schrott oder doch einen Sammlerwert?

Freue mich auf jede Antwort.
Beste Sammlergrüße

harald

Bautenfünfer
28.02.2009, 14:19
Nun....grau ist sie ja nicht ganz...sondern grauviolett....es ist die ganz normale, im Michel-Spezial und auch im Bautenkatalog erwähnte : Mi. 82aWF, die es auch noch in Linienzähnung (B= L 11) und enger Kammzähnung (A= K 11 1/4 : 11) gibt,
82= Michelnummer
a= die Farbe grauviolett bid dklgrauviolett
W= Wasserzeichen 1 W
F= Kammzähnung 11 1/4 : 11

..Ich habe so 300 Stück davon rumliegen.....

Es existieren insgesamt drei verschiedene Farben bei der 15 Pfennig Römer:
a= grauviolett bis dklgrauviolett (Das ist deine rechte Marke)
b= blauviolett (Das ist die LINKE MARKE auf deinem Bild, oder siehst du da Grautöne????)
c= (dunkel)violett

Die c ist die seltene und steht so bei 30 Euro...

Die b und c Farben gibt es nur in enger Zähnung, alle weit gezähnten sind von der Farbe a...
Also....wieder entspannen und sie ins Album stecken...
Gruß
Volker (Arge-Bauten-Mitglied)

petzlaff
28.02.2009, 14:22
Hallo @sodrei

aus meiner Sicht ist die "graue" Marke in der Normalfarbe gedruckt während das linke Beispiel eher bemerkenswert erscheint. Ich habe einfach mal alle meine Bestände (mehrere 100 Stück( verglichen und finde nur die grauen Farbtöne mit mehr oder weniger Blauanteil, aber keine einzige in einem so strahlenden blauviolett.

Bautenfünfer
28.02.2009, 14:25
Hallo @sodrei

aus meiner Sicht ist die "graue" Marke in der Normalfarbe gedruckt während das linke Beispiel eher bemerkenswert erscheint. Ich habe einfach mal alle meine Bestände (mehrere 100 Stück( verglichen und finde nur die grauen Farbtöne mit mehr oder weniger Blauanteil, aber keine einzige in einem so strahlenden violettblau.

Die strahlende violettblaue ist auch ganz normal die b - Farbe!!!
Michelwert : 50 Cent
GRuß
Volker

Bautenfünfer
28.02.2009, 14:33
Hier schnell mal ein Beispiel gescannt: Die a und b Farbe ohne die c Farbe (Hab ich gerade nicht da.....)

Andreas Gminder
28.02.2009, 15:10
Hallo,

hier mal ein Scan von allen drei Farben, je 4 Stück (die c alle gepr. BPP).
Die grauviolette a-Farbe ist in der Linienzähnung oft noch grauer oder blasser, während die Kammzähnung (die ja erst viel später rauskam) in der Regel einen deutlich violetteren, farbsatteren Ton hat.
Die b-farbe ist die konstanteste und hat kaum Schwankungen in der Tönung.
Die teure c-Farbe finde ich bei Kunstlicht leichter von der b zu unterscheiden als bei Tageslicht.

http://www.mollisia.de/bauten_15.jpg

beste Grüße,
Andreas (der immer die 82bWA in allen Mengen sucht)

Andreas Gminder
28.02.2009, 15:12
Hier schnell mal ein Beispiel gescannt: Die a und b Farbe ohne die c Farbe (Hab ich gerade nicht da.....)

Hallo,

deine 82bWA kommen auf meinem eigentlich nicht rotstichigen Bildschirm wie die c-Farbe raus.

beste Grüße,
Andreas

sodrei
28.02.2009, 19:11
Hallo liebe Sammlerfreunde,

Danke, wieder viel gelernt.

Beste Sammlergrüße und nochmals Danke für Eure Mühe.

harald (sodrei)

Andreas Gminder
28.02.2009, 21:56
Hallo @sodrei

aus meiner Sicht ist die "graue" Marke in der Normalfarbe gedruckt während das linke Beispiel eher bemerkenswert erscheint. Ich habe einfach mal alle meine Bestände (mehrere 100 Stück( verglichen und finde nur die grauen Farbtöne mit mehr oder weniger Blauanteil, aber keine einzige in einem so strahlenden blauviolett.

Hallo,

vielleicht hast Du nur weit gezähnte Marken? Da gibt's nämlich nur die grauviolette a-Farbe (allerdings als Kammzähnung "F" und als Linienzähnung "B"), jeweils mit Wasserzeichen W. Also 82aWb und 82aWF. In Wasserzeichen X gibt es die 15 Pfg. grauviolett nicht.

Für Bauten-Spezialsammler bzw. Plattierer ist die 15 Pfg. grauviolett recht spannend, weil es dort eine große Anzahl an Ausfüllungen gibt, also ausgefüllte Stellen zwischen Schraffierungs- und sonstigen Strichen, die auf bestimmte Auflagen hindeuten und natürlich auch Feldmerkmale sind.

Für die Plattierer ist der Wert fernerhin interessant, weil die weit gezähnten Platten erforscht sind (Plattennummern 21-27), für die eng gezähnten bis auf die c-Farbe (Plattennummer 28) die Plattierungsforschung jedoch noch nicht beendet ist. Auch nicht bei der b-Farbe (für die ich mich interessiere), obwohl die nur von 5 Platten gedruckt wurde (Plattennummern 28-212).

beste Grüße,
Andreas

Sascha Andreas John
23.01.2015, 17:13
Hallo
sind die hier noch im Rahmen oder verblasst weil zuviel Sonne?
Danke
LG
Sascha

Sascha Andreas John
24.01.2015, 10:20
kann jemand meine Frage bitte beantworten?
LG
Sascha

fricke
24.01.2015, 10:50
Alles völlig normal 82aWA

Sascha Andreas John
24.01.2015, 12:39
danke :-)
LG
Sascha

Häfner
26.09.2017, 19:33
Hallo, das Bild von 82 a, b, c ist nicht mehr vorhanden. Kann es noch einmal gepostet werden?