PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Russlandbrief



widderchen
08.01.2007, 18:00
Hallo,
ein gutes Neues Jahr allen Forumsmitgliedern.
Kann mir jemand etwas zu dem abgebildeten Brief sagen. Hauptsächlich die beiden blauen Stempel "Valenciennes--Prusse" würden mich interessieren.
Sind das französische oder Preußische Stempel? Oder etwa etwas ganz Anderes.
widderchen

Lacplesis
08.01.2007, 18:07
Der blaue ist vom Grenzübergang Preussen-Frankreich.

argeve
08.01.2007, 18:20
Hallo,
die beiden blauen Stempel sind französische Stempel vom Austauschpostamt in Valenciennes, die beiden roten Stempel sind preussisch vom Aachener Grenzpostamt. Falls der Beleg nicht unbedingt gebraucht wird, würde er in meine Heimatsammlung gut passen.
Gruß Heinz

widderchen
08.01.2007, 18:29
Danke für die schnelle Antwort.
Was steckt hinter dem Wort PRUSSE in den Stempeln.
Der Brief wird in meiner Russlandsammlung zunächst einmal verschwinden.
widderchen

Nacktnasenwombat
08.01.2007, 18:38
Was steckt hinter dem Wort PRUSSE in den Stempeln.


Ich würde mal auf französisch für Preußen tippen. :)

Michael Lenke
08.01.2007, 20:07
@widderchen
Der Brief ist am II.2.1857 in St.Petersburg - als Franco-Brief, also bezahlter Brief - abgegangen und am 21.2. vom preussisch-französischen Austauschpostamt abgefertigt worden, dann weiter nach Saint Péray in Südfrankreich. PRUSSE/3 VALENCIENNES 3 wurde lt. v.d. Linden (2368) in Paris benutzt. Die Laufzeit sieht zwar lange aus, ist es aber nicht, da der gregorianische Kalender dem russisch-orthodoxen 12 Tage vorgeht - also nur 7 Tage Laufzeit. Der Stempel Paris - (60) ist ein Durchgangsstempel in Paris. Der andere Stempel auf der Rückseite "Paris A Marseille"? ist wohl ein Bahnstempel auf der Strecke nach Südfrankreich. Der "Aus Russland" Stempel (v.d.Linden 312) wurde vom Eisenbahnpostamt 10, Cöln-Verviers benutzt. Der P.D. Stempel (Bruns 110) ist ein zusätzlicher Hinweis auf das bezahlte Porto.

Ein schöner Beleg, der wahrscheinlich eine Wein- oder Schaumweinbestellung beinhaltet (Saint-Péray Mousseux). Bestimmt besser als die Roederer-Dauerserie.

@argeve
Es gibt doch genug davon - kommt bestimmt ähnlich wieder.

Mike

argeve
08.01.2007, 20:46
Hallo,
Aleks hat hier eine super Erklärung des gesamten Briefes abgegeben:) :) :) , kann nicht besser sein. Muss ich unbedingt loben. Habe auch beide Stempel schon, ist aber ein schöner und sauberer Beleg. Deshalb immer brauchbar für die Heimatsammlung.
Prusse ist Preussen auf französisch.
Heinz

Lacplesis
08.01.2007, 22:44
Wo Aleks hier schon alle Stempel genau beschrieben hat:

Der St. Petersburger Stempel ist Dobin 00-02-08 (dort (2004er Katalog) wertet der Beleg mit 150-200$).

widderchen
09.01.2007, 09:06
Danke für die erschöpfende Auskunft. Bin auf dem Stempelbereich noch ziemlich neu. Versuche eine einigermassen hilfreiche Lektüre zuzulegen.
Den Brief habe ich um 28,00€ ersteigert, sicher nicht zu teuer.
nochmals Danke
widderchen

Jens
09.01.2007, 17:48
Hallo Widderchen,

schon mal an ´ne Mitgliedschaft in der ArGe Rußland nachgedacht? Könnte vielle
icht hilfreich sein ;)

Gruß

Jens

http://www.arge-russland.de/

Zarenadler
01.03.2007, 21:54
Hallo Widderchen,

schon mal an ´ne Mitgliedschaft in der ArGe Rußland nachgedacht? Könnte vielle
icht hilfreich sein ;)

Gruß

Jens

http://www.arge-russland.de/

Kan ich dringend von abraten- zumindest was den link betrifft . Als begeisterter Russland/Sowjetunion Sammler habe ich mich ca. vor einem halben Jahr über das Kontaktformular interessiert gezeigt: Resultat - nada

Schaut man sich mal die Daten der updates an, weiß man auch warum. Mitte 2006 ist so das Neuste

Wer aber Bedarf an sexuellen Stimulierungsmitteln hat, findet im Gästebucht alles, was das schlaffe Sammlerorgan nötig hat.

Diese Seite ist kein Aushängeschild für eine Arge - schade, dass das so ist !

Fehldruck
02.03.2007, 05:37
Oh:eek: vielleicht kann FKL / curtis ? mal den russischen Winterschlaf beenden. Das ist ja auch mies für den BDPh....jede Menge Stimmulanzien und die Aufnahmeanträge werden nicht bearbeitet.:eek:

Fehldruck

Michael Lenke
02.03.2007, 07:07
Hallo,
ich kann nur jedem, der ein Gästebuch betreibt, was nicht massiv gegen Gästebuchspam abgeblockt ist, raten, regelmäßig sein Gästebuch zu überprüfen und ggf. Änderungen am Script vorzunehmen. Ich habe bei einem Gästebuch 3000 Spameinträge in 2 Monaten abgeblockt. Da ist die Arge Russland ja eine kleine Leuchte.

Mike