PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bizone 36-51 (Band / Netzaudruck)



Alf
13.02.2006, 11:14
Hallo Forumler !

Bezüglich dem vorder- und rückseitigen Aufdruck bei Bizone frage ich mich, ob der Aufdruck auf der Rückseite 1:1 oder spiegelverkehrt (Posthornöffnung nach links) sein muß.

Mir liegt nämlich derzeit 41 II DD I mit eben diesem spiegelverkehrten rückseitigen Druck vor.

Desweiteren 42 II DD I welcher im Michel noch nicht gelistet ist.

Kann mir einer dazu etwas sagen ?

mur
13.02.2006, 16:18
Hallo Alf
Ein rückseitiger "Aufdruck" auf der Gummiseite, der spiegelverkehrt ist, ist (beim Buchdruck des Aufdrucks) immer ein Abklatsch.
Ist der DD soweit ausgeprägt, daß Du sicher sein kannst, daß es sich um einen DD und nicht nur um einen Abklatsch des Abklatsches auf dem nachfolgenden Druckbogen handelt? Es gibt da die tollsten Erscheinungen!;)
Gruß mur

Alf
19.02.2006, 19:16
Tja - der "Aufruck" ist spiegelverkehrt und bei 41 schwach und bei 42 stark ausgeprägt. Allerdings so was von klar und sauber ... Na ja, wenn ich mal viel geld habe, lasse ich das prüfen. Kann mir zumindest jemand sagen, ob 42 II DD I mittlerweile im Michel steht ? Mein Spezial ist von 2003.

wi.kr
20.02.2006, 12:55
Abklatsch ist bei Posthörnchenaufdrucken häufig. Rückseitiger Aufdruck muss genau so aussehen wie im Normalfall auf der Vorderseite = Mundstück des Horns zeigt nach links. Rückseitige Aufdrucke sind nicht häufig. Ihre Echtheit sollte man prüfen lassen, da es bei diesen Aufdrucken Fälschungen (und gefälschte Prüfzeichen) gibt (fast) wie Sand am meer.